Aktuelles

WHU: Nominierung Bürgermeister-Kandidatur

Entgegen voreiliger Meldungen in der örtlichen Presse hat sich die WHU auf ihrer Mitgliederversammlung am 3. Januar 2020 mit knapper Mehrheit nicht für eine Nominierung des Bürgermeisterkandidaten Holger Diehr (CDU) entschieden. Die Gründe hierfür sollen im Folgenden beleuchtet werden:

"Die WHU-Fraktion hat Herrn Diehr als offenbar kompetenten Bürgermeisterkandidaten kennengelernt. Sympathisch, authentisch und in Bezug auf Organisation und Struktur von Kommunalverwaltung und Kostenkennzahlen sehr kenntnisreich.", so die Fraktionsvorsitzende der WHU, Karin Honerlah.

"Doch wird Herr Diehr als Bürgermeister dauerhaft seine Neutralität bewahren und von  Entscheidungen zugunsten der CDU-Politik, die sich insbesondere im Bereich der Ortsentwicklung deutlich von den Vorstellungen der WHU unterscheidet, Abstand nehmen können?", das war die Kernfrage auf der Mitgliederversammlung der WHU am 3. Januar 2020 im Bürgerhaus, nachdem sich Herr Diehr den WHU-Mitgliedern vorgestellt hatte. Schließlich ist Herr Diehr im Kreisvorstand der CDU Rendsburg-Eckernförde und war für seine Partei 10 Jahre in der Stadtvertretung Rendsburg und sieben Jahre im Kreistag tätig.

Im Anschluss an eine intensiv geführte und lange Diskussion entschied sich in geheimer Abstimmung eine knappe Mehrheit (13 zu 11) der WHU-Mitglieder gegen die Nominierung des Herrn Diehr durch die WHU. "Dies war eine rein politische Entscheidung. An der fachlichen Eignung des Herrn Diehr zweifeln wir nicht.", fasste Wilhelm Dahmen, 1. Vorsitzender der WHU, die Debatte zusammen.

„Ohne seine Parteizugehörigkeit wären sicher deutlich mehr unserer Mitglieder aus vollem Herzen bereit gewesen, Holger Diehr durch die Nominierung zu unterstützen und jetzt hoffen wir, dass es ihm im Falle seiner Wahl zum Bürgermeister gelingt, mit ALLEN Parteien und Wählergemeinschaften einvernehmlich zusammen zu arbeiten.“, so Verena Grützbach, 2. Vorsitzende der WHU.

Es bleibt spannend, wie alle Bewerber/innen demnächst den Bürger/innen Rede und Antwort stehen. Die Bürgermeisterwahl findet am 1. März 2020 statt.

Karin Honerlah für das Presseteam, 6. Januar 2020