380 kV Ostküstenleitung

Das Planfeststellungsverfahren für die 380 kV Stromtrasse durch Henstedt-Ulzburg

Jetzt wird es ernst! Das Planfeststellungsverfahren für die 380 kV Stromtrasse, die Henstedt-Ulzburg durchqueren soll, ist eröffnet.

Die Planungsunterlagen für die 380 kV Ostküstenleitung liegen seit dem 04. Januar 2021 bis zum 03. März 2021 aus uns können im Internet unter https://planfeststellung.bob-sh.de/verfahren/cc0acefb-0b14-11e8-ae3f-0050568a354d/index sowie im Rathaus (mit Anmeldung unter 04193-963-0) eingesehen werden.

Damit Einwände im Planfeststellungsverfahren berücksichtigt werden, reicht eine Kontaktaufnahme mit dem Unternehmen Tennet allerdings nicht aus. Bürgerinnen und Bürger, deren Belange durch das Bauvorhaben berührt werden, haben hierfür bis einschließlich 3. März 2021 schriftlich die Möglichkeit, zum Aktenzeichen AfPE 14 - 667-PFV 380-kV-Ltg Segeberg - Lübeck Einwendungen gegen die Planungen zur Ostküstenleitung erheben.

Schriftliche Einwendungen sind zu richten an das:

Ministerium für Energiewende
Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein
Amt für Planfeststellung Energie (AfPE)
Mercatorstraße 3
24106 Kiel